Spanien ist Weltmeister bei Blauen Flaggen

Spanien ist auch im Jahr 2022 weltweit führend bei der Vergabe der begehrten Blauen Flagge. Die Strände, Yachthäfen und Ausflugsboote des Landes haben insgesamt 729 Auszeichnungen erhalten, 16 mehr als im Vorjahr.

Küstenabschnitte in ganz Spanien haben 621 Auszeichnungen erhalten, Jachthäfen 103 und fünf Touristenboote wurden akkreditiert.

Spanien ist seit 1994 weltweit führend bei der Vergabe von Blauen Flaggen, wobei die Region Valencia mit 158 Flaggen an der Spitze steht, gefolgt von Andalusien mit 149 Flaggen. 15 % aller vergebenen Flaggen entfallen auf Spanien, gefolgt von Griechenland und der Türkei.
Die 11 Strände von Orihuela Costa wurden zum fünften Mal in Folge mit den Blauen Flaggen ausgezeichnet.

Der Staatssekretär für Tourismus, Fernando Valdés, sagte nach der Verleihung, Spanien habe „die qualitativ besten und am besten präparierten Strände“, die darauf warten, dass die Touristen sie „in diesem Sommer genießen“, und fügte hinzu, er sei zuversichtlich, dass „diese Blauen Flaggen ein Anreiz für Urlauber sein werden, Spanien zu besuchen“.

„Nach der größten Krise in der Geschichte des Tourismussektors hat Spanien nicht nur wiedergefunden, was es hatte, sondern setzt auch ein noch nie dagewesenes Maß an Ressourcen ein, um die Führungsposition im Tourismus wiederzuerlangen und zu erhalten“, sagte er.

Die ikonische Blaue Flagge ist eine der weltweit anerkanntesten freiwilligen Auszeichnungen für Strände, Yachthäfen und Anbieter von nachhaltigem Bootstourismus. Um sich für die Blaue Flagge zu qualifizieren, muss eine Reihe von strengen Umwelt-, Bildungs-, Sicherheits- und Zugänglichkeitskriterien erfüllt und eingehalten werden.

Bild-Quelle: murciatoday/com

Schreibe einen Kommentar