Golf fasziniert in Spanien immer mehr Menschen Elf Fragen an Walter Stöckli, Vorstandsmitglied vom Deutschen Golfclub Costa Blanca (DGCCB). Sie sind Vorstandsmitglied vom DGCCB. Können Sie uns kurz die Entstehung und die Idee von ihrem Golfclub mitteilen?

Ulrich Brack (Immobilienmakler in Torrevieja), hat den ersten Stein gelegt, in dem er in der CBN (Costa Blanca Nachrichten) ein Inserat geschalten hat, damit man gemeinsame Golfrunden mit deutschsprachigen Golfern spielen kann. Dies war vor ca. 16 Jahren
und damals haben sich innerhalb weniger Wochen einige Golfer gemeldet, sodass  man den DGCCB offiziell im spanischen Vereinsregister eintragen ließ.

Wie sieht es denn heute aus, hat sich der Grundgedanke verändert? Mittlerweile sind wir über 200 deutschsprachige Mitglieder und spielen jeweils Montags und Donnerstags ein internes Turnier auf den umliegenden Golfplätzen in der Region Vega Baja, das heißt
in einem Radius von ca. 50 km im Landesinneren von Torrevieja ausgehend. In diesem Radius stehen uns ca. 20 Golfplätze zur Verfügung. Somit ist Abwechslung garantiert…..

Golf