FKK-Nachfrage - Orihuela Costa

Der spanische Naturistenverband versammelte sich am vergangenen Sonntag an der Cala Mosca, um seine Ablehnung gegen das Stadtentwicklungsprojekt zum Bau von mehr als 2.200 Häusern im letzten unberührten Küstenabschnitt von Orihuela zu bekunden. Diese Protestaktion bestand aus einer FKK-Performance des Künstlers Pablo Rubio zur Unterstützung der Forderungen der Plattform „Rettet Cala Mosca“.

Cala Mosca ist ein Gebiet, das von FKK-Anhängern besucht wird. Die Baufirma hat bis 2023 Zeit, um mit dem Projekt zu beginnen, für das das Rathaus von Orihuela 2021 grünes Licht gegeben hat.

Bild Quelle: vegabajadigital/com

Schreibe einen Kommentar